Ladies High Performance 2016/17

WST2016 JacekCiszak 14Bestes Carving-Vergnügen für die Piste

Unsere Testerinnen waren von den „Ladies High Performance“ Modellen schwer beeindruckt. Das belegen die wirklich sehr guten Ergebnisse in dieser Kategorie. Zum Vergleich - im Vorjahr wurden nur drei Skier mit „sehr gut“ bewertet, heuer schaffen gleich 3 Modelle ein „ausgezeichnet“. Ein Indiz dafür, dass die Skiindustrie wieder einmal beste Arbeit in der Weiterentwicklung und Verbesserung dieser High Performance Modelle geleistet hat. Die Nachfrage nach diesen Skiern ist enorm. Viele sportliche bis hochsportliche Fahrerinnen greifen zu diesen Modellen, da sie weniger aggressiv und kraftraubend sind, als die reinen Slalom- oder Riesenslalomskier.

Diese Modelle sind wahre Alleskönner und lassen sich mit den folgenden Eigenschaften am besten beschreiben: sportlich, agil, stabil und ausgewogen.

Ein Ski, der sportliches Carven möglich macht und das den ganzen Tag und mit dem dazugehörigen Wohlfühlfaktor.

Banner 468x60
Die Optik spielt bei den Damen selbstverständlich eine wichtige Rolle, wobei vor allem die edlen und ruhigen Designs die Stockerl-Plätze belegt haben.

Zielgruppe: sportliche und hochsportliche Fahrerinnen

Die Ladies High Performance Ski haben unter anderem getestet:
aktive Weltcupläuferinnen wie Tina Weirather, Fabienne Suter, Tamara Tippler, die ehemaligen Top-Athletin Nicole Hosp die Journalistinnen Miriam Hotter, Martina Plamenig, Natascha Kames, Katarina Sochova sowie begeisterte Hobbyläuferinnen wie Raphaela Wendl, Renate Ecker, Julia Schmideder, Tanja Karl, Christine Loipold und einige mehr.

Werbung